»Der Mensch braucht seine fabula, wie das Pferd den Hafer.«

 

Ich bin ein in Wien lebender, österreichischer Autor, der unter dem Pseudonym Tom F. Lange publiziert. Im Alter von 47 Jahren beendete ich meine damalige berufliche Tätigkeit, zunächst ohne konkreteres Ziel, als dem des literarischen Schreibens. Man sagt, Autoren schreiben immer nur über sich selbst. Inwiefern das auch auf mich zutrifft, müssen andere beurteilen. Ich bin Geschichtenerzähler: Die fabula steht für mich im Vordergrund, ich fungiere als ihr Vermittler. Die Petronica entstanden aufgrund meines Interesses für den antiken römischen Autor Petronius, der im 1. Jahrhundert n. Chr. ein seltsam zeitloses, verblüffend modernes Werk geschrieben haben soll – die Satyrica. Allmählich nahm ein Projekt vor meinem geistigen Auge Gestalt an – und wurde von selbst immer größer. Jahrelange Recherchen zu Gesellschaft, Literatur und Philosophie der Antike folgten. Im Jahr 2017 konnte eine erste Version vollendet werden; Überarbeitungen und die Ausarbeitung weiterer, durch die Beschäftigung mit der Antike initiierte Manuskripte folgten. Im Jahr 2020 konnten die Petronica dem Hollitzer Verlag zur Publikation übergeben werden. Weitere Projekte sind in Arbeit.

Feedback

11 + 9 =